Willkommen bei der SP Rafz

Die SP Rafz ist diejenige der vier Ortsparteien mit dem zweithöchsten Wähleranteil.

Unsere Sektion besteht aus 35 Mitgliedern und stellt VertreterInnen in allen Behörden - unter anderem den Gemeindepräsidenten.

Rafz liegt im äussersten Norden des Zürcher Unterlandes und zählt bald 4'300 Einwohner. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Dies stellt das Dorf vor neue Aufgaben im Infrastrukturbereich - damit sind auch die politischen Parteien gefordert!

Zum Jahreswechsel

Das Jahr 2019 befindet sich bereits im Endspurt. Es war wiederum ein spannendes Politjahr. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Die SP Rafz wünscht Ihnen frohe Festtage sowie ein glückliches, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2020!

Totalrevision Gemeindeordnung Rafz

Die SP Rafz befasst sich zurzeit mit dem Entwurf der neuen Gemeindeordnung und wird sich innert Frist der laufenden öffentlichen Vernehmlassung mit einer Stellungnahme einbringen.

Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2019

Die SP Rafz hat die ersten Informationen zum Voranschlag 2020 der Politischen Gemeinde Rafz zur Kenntnis genommen. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Einflüsse auf die Kostenentwicklung teilen wir die Auffassung des Gemeinderats, wonach unter Berücksichtigung der anstehenden Investitionsvorhaben und dem prognostizierten Aufwandüberschuss der bisherige Steuerfuss beibehalten werden soll. Besondere Aufmerksamkeit schenkt die SP Rafz dem Antrag für die weitere Entwicklung des APH Peteracker. Die Erkenntnisse aus dem Projekt «Vision Alter – Weiterentwicklung APH Peteracker» sollen nun näher geprüft und dahingehend verwendet werden, dass das APH Peteracker zeitgemäss für die weitere Zukunft gerüstet werden kann.

Eidgenössische Wahlen

Wir danken unseren Wählern für die motivierende Unterstützung. Der Ausgang der eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019 hat - da und dort - doch einige Überraschungen und Enttäuschungen ergeben. Trotz alldem freut uns der elegante Einzug von Daniel Jositsch in den Ständerat. Mit der Wiederwahl von Nationalrätin Priska Seiler-Graf hatte die SP Bezirk Bülach ebenfalls Grund zum Feiern. Mit dem Slogan FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE hat die SP ihre Schwerpunkte für die weitere politische Arbeit definiert. Trotz aller Unkenrufen wird sich die SP weiterhin für eine gerechte, offene und solidarische Gesellschaft einsetzen.