Willkommen bei der SP Rafz

Die SP Rafz ist diejenige der vier Ortsparteien mit dem zweithöchsten Wähleranteil.

Unsere Sektion besteht aus 35 Mitgliedern und stellt VertreterInnen in allen Behörden - unter anderem den Gemeindepräsidenten.

Rafz liegt im äussersten Norden des Zürcher Unterlandes und zählt bald 4'300 Einwohner. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Dies stellt das Dorf vor neue Aufgaben im Infrastrukturbereich - damit sind auch die politischen Parteien gefordert!

Eidgenössische Wahlen

Wir danken unseren Wählern für die motivierende Unterstützung. Der Ausgang der eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019 hat - da und dort - doch einige Überraschungen und Enttäuschungen ergeben. Trotz alldem freut uns der elegante Einzug von Daniel Jositsch in den Ständerat. Mit der Wiederwahl von Nationalrätin Priska Seiler-Graf hatte die SP Bezirk Bülach ebenfalls Grund zum Feiern. Mit dem Slogan FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE hat die SP ihre Schwerpunkte für die weitere politische Arbeit definiert. Trotz aller Unkenrufen wird sich die SP weiterhin für eine gerechte, offene und solidarische Gesellschaft einsetzen.

Kantonale Volksinitiative für eine Elternzeit (Elternzeit-Initiative)

In kaum einem anderen Land erhalten Eltern derart wenig Zeit für ihr neugeborenes Kind wie in der Schweiz. Die kantonale Elternzeit-Initiative will das ändern: mit je 18 Wochen bezahlter Elternzeit für Mütter und Väter. So erhalten alle einen optimalen Start ins gemeinsame Familienleben. Gleichzeitig leistet das Modell einen Beitrag zur Gleichstellung von Mann und Frau. Die Initiative würde die Erwerbsquote von Frauen erhöhen und die heute stark vorhandene Mütterdiskriminierung bei Lohn und Aufstiegsmöglichkeiten bekämpfen. Unterschreiben = https://elternzeit-initiative.ch

Eidgenössische Wahlen 2019

Diesen Herbst wird das eidgenössische Parlament wiedergewählt. Gibt es einen Linksrutsch? Neue parlamentarische Mehrheiten? Wie würde das die Politik verändern? Die sozialdemokratische Partei hat klare Vorstellungen, welche Geschäfte deblockiert werden können, welche Ziele nun verwirklicht werden können.

Statt einer verantwortungslosen Politik für wenige braucht es eine Politik des Miteinanders, für die das Allgemeinwohl im Zentrum steht. Weil die Schweiz dann stark ist, wenn es allen gut geht und nicht nur ein paar wenigen. Die SP-Liste präsentiert sich ausgewogen im Hinblick auf die Verteilung der Plätze zwischen Männern und Frauen, zwischen Stadt und Land, zwischen älteren und jüngeren Menschen. Die Wahlplattform der SP wird auch im Bezirk Bülach mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen spür- und sichtbar sein.

Erfahren Sie mehr und diskutieren Sie mit:

MI 28. August 2019
19.30 Uhr
Gemeindesaal Rafz

 #linksrutsch
mit Priska Seiler-Graf, Nationalrätin (bisher)
und Michèle Dünki-Bättig, Kantonsrätin

MI 2. Oktober 2019
19.30 Uhr
Gemeindesaal Rafz

#linksrutsch
mit Fabian Molina, Nationalrat (bisher)

Wir erwarten angeregte Diskussionen und versprechen unterhaltsame Veranstaltungen, gefolgt von einem Apero. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.