Willkommen bei der SP Rafz

Die SP Rafz ist diejenige der vier Ortsparteien mit dem zweithöchsten Wähleranteil.

Unsere Sektion besteht aus 35 Mitgliedern und stellt VertreterInnen in allen Behörden - unter anderem den Gemeindepräsidenten.

Rafz liegt im äussersten Norden des Zürcher Unterlandes und zählt bald 4'700 Einwohner. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Dies stellt das Dorf vor neue Aufgaben im Infrastrukturbereich - damit sind auch die politischen Parteien gefordert!

Herausforderung für alle – Die Gesundheit der Bevölkerung hat weiterhin Priorität

Mit seiner dreistufigen Strategie zur Lockerung des Lockdowns in der Schweiz handelt der Bundesrat besonnen. Es wäre fatal, die sorgfältig eingeleitete Eindämmung der Pandemie mit vorschnellen Öffnungsschritten aufs Spiel zu setzen und damit eine zweite Covid-19-Ansteckungswelle zu riskieren. Öffnungsentscheide dürfen nicht politisch begründet sein, sondern liegen in der Verantwortung der zuständigen Behörden und Fachleute. Fest steht, dass die Kosten der Krise nicht auf die tiefen und mittleren Einkommen abgewälzt werden dürfen. In einem Strategiepapier fordert die SP konkrete wirtschafts- und sozialpolitische Massnahmen mit dem Ziel, Leben zu retten sowie Arbeitsplätze und Einkommen zu schützen.

Wichtige Gemeindevorlagen für unser junge und ältere Generation

An der nächsten Gemeindeversammlung vom 6. Juli 2020 kommen zwei Sachvorlagen zur Beschlussfassung, die für unsere junge und ältere Generation und für die weitere positive Entwicklung unserer Gemeinde von hoher Wichtigkeit sind. Die erste Vorlage über die Neupositionierung des Kinderhorts ist Teil des Projekts «Schulraumplanung 2020 – 2032». Die vom Gemeinderat eingesetzte Arbeitsgruppe hat unter Berücksichtigung der Erfordernisse und Bedürfnisse einer zeitgemässen Schule ein überzeugendes Konzept für die Realisierung und Sicherstellung des erforderlichen Schulraums erarbeitet. Die zweite Vorlage mit der Weichenstellung für die weitere Entwicklung des APH Peteracker hat ebenso eine hohe Wichtigkeit. Die Erkenntnisse aus dem Projekt «Vision Alter – Weiterentwicklung APH Peteracker» sollen nun näher geprüft und dahingehend verwendet werden, dass das APH Peteracker zeitgemäss für die weitere Zukunft gerüstet werden kann. Beide Vorlagen sind Bestandteil eines Generationenprojekts, die wesentlich zur Standortqualität der Gemeinde Rafz beitragen werden. Die SP Rafz wird sich an seiner nächsten Versammlung über die beiden Vorlagen austauschen und über eine mögliche Kandidatur für die zwei vakanten Sitze in der Schulpflege befinden.

Herausforderung für alle – Solidarität ist gefragt

Um die Verbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, haben der Bund und der Kanton Zürich weitgehende Beschlüsse getroffen, die für alle Bevölkerungsschichten von hoher Tragweite sind. Die bislang als Epidemie eingestufte Gefährdung hat sich zur Pandemie entwickelt. Das öffentliche Leben und die Arbeits- und die Bildungswelt sind dadurch stark eingeschränkt und betroffen. Diese Situation stellt für die Bevölkerung eine hohe Herausforderung dar. Daher ist es zu begrüssen und von hoher Wichtigkeit, wenn die Gesellschaft mit gezielten Massnahmen unbürokratisch durch die öffentliche Hand pragmatisch und situativ unterstützt wird. Gleichzeitig ist nun die Solidarität von allen mit allen gefragt. Die Solidarität ist unsere wichtigste Ressource, gerade auch in einer Krisensituation. Hoffen wir, dass sich diese Situation bald wieder normalisieren wird.