Abstimmungen vom 12. Februar 2017 Drucken
Aktuell
Donnerstag, den 26. Januar 2017 um 21:15 Uhr

Eidgenössische Vorlagen

  • JA zum Bundesbeschluss über die erleichterte Einbürgerung von Personen der dritten Ausländergeneration

    Jugendliche der «dritten Generation» sollen die Möglichkeit bekommen, sich in einem erleichterten Verfahren einbürgern zu lassen. Dieser Schritt ist längst überfällig, stärkt unsere Demokratie und ist ein wichtiges Zeichen für die Betroffenen, die hier geboren und zuhause sind.
  • NEIN zum Bundesbeschluss über die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr (NAF)

    Die bürgerliche Mehrheit im eidgenössischen Parlament hat aus einem ausgewogenen Verkehrsfonds ein einseitiges Strassenbauprogramm gemacht. Eines, das die Allgemeinheit pro Jahr 600 bis 700 Millionen Franken kostet. Obwohl in den städtischen Agglomerationen mit dem NAF auch öV-Projekte finanziert würden und trotz punktuellen Verbesserungen überwiegen die finanziellen und verkehrspolitischen Nachteile.

  • NEIN zum Unternehmenssteuerreformgesetz III (USR III)

    Hier finden Sie unsere Argumente für das Nein zum Unternehmenssteuerreformgesetz.